Grundsätzliches rund um die Heilpraktikerausbildung

Ich möchte hier einiges Grundsätzliches zur Heilpraktikerausbildung aufzählen, um den gaaaanz Neuen in der Ausbildung oder denen, die mit dem Gedanken spielen, diese Ausbildung zu absolvieren, einen kurzen Einblick zu geben, auf was sie sich einlassen oder auf was sie sich einstellen müssen.


Es ist ja nun so, dass man, wenn man so eine Ausbildung beginnt, Fragen über Fragen hat. Mit wie viel Zeitaufwand muss ich rechnen, soll ich nun mir eine Schule suchen, wie hoch ist meine Motivation, und und und.

Auch ich war in dieser Situation und kann deshalb absolut nachempfinden wie man sich fühlt. Ich wäre auch froh gewesen, wenn ich jemanden gekannt hätte, der diese Ausbildung bereits gemacht hat und der einem mit Rat und Tat zur Seite steht.


Also hier nun ein paar Tips von meiner Seite.


Da die Heilpraktierprüfung eine sehr anpruchsvolle Prüfung ist und der Umfang des abgefragten Wissens doch sehr gross ist, muss man sich von dem Gedanken lösen, der so in manchen Medien und in der Bevölkerung kursiert, "man könne den Schein mal so nebenbei machen". Dem ist definitiv nicht so. Das geht auf gar keinen Fall.


Ich kann natürlich nicht genau sagen, wieviel Zeit man definitiv benötigt aber wie gesagt, der Stoff ist sehr umfangreich.


Dann muss man natürlich noch bedenken, dass diese Ausbildung, je nachdem ob man sich das Wissen in einer Schule oder sich das autodidakt oder kombiniert beibringen möchte, auch mit Kosten verbunden ist und das nicht zu knapp. Da fallen Kosten für die Schule, für Bücher, für Prüfungscoaching und dann noch für die Prüfung vor dem Gesundheitsamt an.


Hilfreich ist ausserdem, wenn man genügend Unsterstützung von seinem Umfeld, also von Partner, Familie, Freunde hat. Da, wie bereits gesagt, die Ausbildung sehr zeitintensiv ist muss man vielleicht mal die eine oder andere Verabredung absagen oder man muss die Familie bitten, die eine oder andere Aufgabe zu übernehmen.


Aber all das ist es Wert, denn für mich und den meisten meiner Kolleginnen und Kollegen ist dies der schönste Beruf, den es nur geben kann. Wenn das auch für dich zutrifft, wirst du viel Freude an der Ausbildung haben und noch mehr, wenn du aus dem Zimmer des Gesundheitsamtes trittst und laut jubilierst: "BESTANDEN".


Die meisten, die sich für diesen Schritt, bzw. für diese Ausbildung entscheiden, sind mit vollem Herzblut dabei und das ist super.

Der menschliche Körper ist so fastzinierend und so spannend, dass den meisten das Lernen richtig Spass macht und genau das macht diese Ausbildung aus.


In welcher Ausbildung kann man auch für den persönlichen Bereich so viel mitnehmen? Man lernt dabei den eigenen Körper kennen und begibt sich auf eine Reise, bei dem man ihn immer besser kennen lernen darf.


Eine Aufstellung, welche Themengebiete zur Zeit prüfungsrelevant sind, findest du unter der Überschrift "Prüfungscoaching".


So, ihr Lieben


Du hast ein Ziel, .......

1. verfolge es

2. verlier es nicht aus den Augen

3. Brenne dafür

4. aber tu auch was dafür....


In diesem Sinne... Bis zum nächsten Mal


Eure Annette




0 Ansichten

Gribweg 34

CH-9475 Sevelen

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Pinterest Icon
  • White Instagram Icon

Tel: 0041 (0) 79 582 15 91